Dorfansichten von Hücker-Aschen

 

Dorfansicht von der Windmühle aus

 

 

Dorfansicht von der Windmühle aus

 

 

Dorfansicht von der Windmühle aus

 

 

Dorfansicht von der Windmühle aus

 

 

Dorfansicht von der Windmühle aus

 

 

Dorfansicht von der Windmühle aus

 

 

Dorfansicht von der Windmühle aus

 

 

Dorfansicht von der Windmühle aus

 

 

Dorfansicht von der Windmühle aus

 

 

Dorfansicht von der Windmühle aus

 

 

Ein Zeichen zur Erhaltung der alten Ortsnamen

GedenksteinEin Zeichen zur Erhaltung der alten Ortsnamen wollten die Spenger UWG-Ratsherren Horst Fischer-Riepe und Gerd Meyer zu Düttingdorf setzen: Sie stifteten den Bürgern von Hücker-Aschen ein uralten Findling, der bei Grabungen gefunden und mit dem Ortsnamen als Inschrift versehen wurde.

„Wir wollen damit das Bemühen des Landwirschaftsverbandes, des Heimatvereins und der Stadt Spenge unterstützen, die alten Ortsnamen nicht untergehen zu lassen. Mit dem seelenlosen Bielefeld 13 oder Enger 6 oder Spenge 4 geht man nach unserer Auffassung über eine 800 bis 1000jährige Geschichte hinweg,“ begründeten die Stifter ihre Idee.

Luftaufnahme 1 von Hücker-Aschen  hier:

 

home-02
home-01

Hücker-Aschen

Windmühle am Gehlenbrink
Hücker-Moor
Kirche in Klein-Aschen
Ruderboot auf dem Hücker Moor